Die Tiroler Marend

Speckmeister-Tipp HANDL TYROL

Die Kulinarik Tirols vereint auf dem Jausenbrettl

Kulinarik und Geselligkeit sind in Tirol untrennbar. In gemeinsamer Runde lädt die Tiroler Marend beim Wandern und auf Hütten zum Kennenlernen ein, macht Fremde zu Freunden und vereint die kulinarischen Highlights Tirols auf einem Jausenbrettl.

Sie ist eine Besonderheit der Tiroler Lebensart und bestes Zeugnis einer althergebrachten Genusstradition: Die Tiroler Marend, eine Zwischenmahlzeit am späten Nachmittag oder frühen Abend, wo die typische Tiroler Gaumenfreude genossen wird.

 

Welche Zutaten gehören zu einer echten Tiroler Marend?

Der wichtigste Bestandteil dabei ist der original Tiroler Speck g.g.A., fein aufgeschnitten in Scheiben, Streifen – sogenannten Stifterln – oder in Würfeln, wobei der Kenner daran jeweils ein differenzierendes Geschmackserlebnis zu schätzen weiß.

Zur Tiroler Marend gehört ebenso original Tiroler Rohwurst auf das Jausenbrettl. Tiroler Bergwurz, Tiroler Kaminwurzerl oder Tiroler Landjäger passen hervorragend zum Tiroler Speck g.g.A. und werden mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben geschnitten.

Ebenso darf ein guter Bergkäse sowie frisches Tiroler Bauernbrot nicht fehlen.

Als würdiger Abschluss ist in Tirol ein Stamperl original Tiroler Obstler – zumindest für die Erwachsenen – ganz selbstverständlich.

Marend Handl Tyrol
In Scheiben oder Stifterln? Da scheiden sich sogar in Tirol die Geister
Doodle Berg HANDL TYROL
Speck richtig aufschneiden

Wie man Speck richtig schneidet, ist für viele Tiroler eine Glaubensfrage. Probiere mal die Unterschiede! Jede Form entwickelt ganz eigene Geschmacksnuancen. 

Aufschneiden
Speckmeister-Tipp HANDL TYROL
Geschichte der Marend

Ihre Ursprünge hat die Marend als Zwischenmahlzeit der hart arbeitenden Tiroler Bauern, die durch die Jause zwischen den Hauptmahlzeiten neue Energie tanken konnten. Die einfache Marend bestand damals aus Kartoffeln, Milch und Brot, da Speck und Käse nur den wohlhabenderen Bauern zugänglich waren.

Heute ist die Marend Ausdruck Tiroler Geselligkeit in kulinarischer Form und lädt beim Wandern, Bergsteigen und auch zu Hause zum Beisammensein ein. Nur ausnahmsweise wird die Marend alleine genossen, sehr viel lieber genießt man zusammen in einer gemütlichen Runde.